HEIDELBERGER BÜRO FÜR FAMILIENFRAGEN UND SOZIALE SICHERHEIT (HBF)

 Bundesweiter Presse- und INFORMATIONSDIENST  

Überparteilich - Verbandsunabhängig - Spendenfinanziert

TRÄGER: DEUTSCHER ARBEITSKREIS FÜR FAMILIENHILFE e.V., FREIBURG/BR

 

Leiter des Büros: Kostas Petropulos

Biesinger Str. 16, 72070 Tübingen, Tel: 07071-400690, PC-Fax: -400691, E-Post/Mail: FamilienbueroHD(at)kabelbw.de oder hbf-infodienst(at)heidelberger-familienbuero.de, www.heidelberger-familienbuero.de  

SPENDENKONTO: Bankhaus Mayer (Freiburg), Kto.-Nr. 1415280 (BLZ 680 300 00) - Kennwort: Familienbüro"

 

 

Pressemitteilung - Pressemitteilung - Pressemitteilung

 

Tübingen, 20. Juli 2000

 

Zur beschlossenen ”Steuerreform 2000” erklärt das Heidelberger Büro für Familienfragen und soziale Sicherheit:

 

Rot-grün belohnt Verzicht auf Kinder

Neue Steuerbeschlüsse privilegieren weiterhin kinderlose Haushalte/ Einkommensnachteil für Familien wächst trotz ”verbesserten Kindergeld”

 

Die rot-grüne ”Steuerreform 2000” ist ein Programm zur Prämierung von Kinderlosigkeit. Statt den eklatanten Einkommensvorsprung von Haushalten ohne Kinder gegenüber Familienhaushalten zu verringern, vergrößert die Regierung ihn sogar noch. Damit werden auch unter Rot-Grün die massiven Defizite der Ära-Kohl nicht korrigiert und so schon heute strukturell die Weichen für eine verstärkte Einwanderung in den kommenden Jahrzehnten gestellt.

 

Schon Ex-Bundesfinanzminister Gerhard Stoltenberg beklagte während der 80er Jahre ein massives Wohlstandsgefälle zwischen Haushalten ohne und mit Kindern. Deshalb formulierte bereits die alte Bundesregierung mehrfach etwa im 5. Familienbericht von 1994 als ein zentrales Ziel ihrer Politik: ”Abbau der wirtschaftlichen Benachteiligung von Eltern mit Kindern im Vergleich zu Kinderlosen”. - Tatsächlich lautet das einzig aussagefähige Kriterium zur Bewertung familienpolitischer Leistungen ”Entwicklung des Einkommensabstandes von Haushalten ohne und mit Kindern”.

(....)

 

 

 

 

 

 

siehe auch:

 

 

 

HBF-Premium/PLUS-Abonnenten/innen finden die vollständige Presseinformation HIER

 

- zurück zur Übersicht -

 

 

 

LEITUNG des Pressedienstes: Kostas Petropulos - FACHBEIRAT: Wiltraud Beckenbach; Dr. Otfried Hatzold, Cycloplan, München; Christian Kennerknecht; Dr. rer. pol. Christian Leipert, Inst. für Sozialökologie (ISÖ, Bonn/Berlin), Europäisches Institut zur Aufwertung der Erziehungsarbeit (Berlin); Alfred Rollinger, Vizepräsident des Sozialgerichtes Trier a.D. und ehem. Vorsitzender Familienbund, Bistum Trier; - GESCHÄFTSSTELLE Im Eck 3, 79199 Kirchzarten, Tel: 07661-62062, Fax: -62338