HEIDELBERGER BÜRO FÜR FAMILIENFRAGEN UND SOZIALE SICHERHEIT (HBF)

 

 PRESSE- und InformationsDIENST

 

Überparteilich - Verbandsunabhängig - Spendenfinanziert  

 

 TRÄGER: DEUTSCHER ARBEITSKREIS FÜR FAMILIENHILFE e.V., FREIBURG/BR

 

HBF-PRESSEDIENST, Biesinger Str. 16, 72070 Tübingen, Tel: 07071-400690, Fax: -400691, E-Post/Mail: FamilienbueroHD@kabelbw.de, www.heidelberger-familienbuero.de

SPENDENKONTO: Bankhaus Mayer (Freiburg), Kto.-Nr. 1415280 (BLZ 680 300 00) - Kennwort: ”Familienbüro"

 

HBF in eigenener Sache - HBF in eigenener Sache - HBF in eigenener Sache - HBF in eigenener Sache 

 

 Tübingen, 23. Juli 2007

letzte Aktualisierung 25.01.10

 

Einstellung der kostenlosen HBF-Veröffentlichungen

- Umstellung auf Abonnenten/innen-Dienst 

 

Die Fortsetzung unseres bisher kostenlosen Informationsangebotes ist auf der gegenwärtigen, politik- und verbandsunabhängigen Finanzierungsbasis des Heidelberger Familienbüros ist trotz seines Erfolgs bedauerlicherweise nicht mehr möglich. 

Künftig wird es sowohl im Internet als auch per Mail nur noch einen gebührenfreien HBF-Kurzinformationsdienst geben, der durch unregelmäßig erscheinende HBF-Stellungnahmen ergänzt wird.

Unser kostenpflichtiges Angebot wird ab sofort folgendermaßen gestaffelt:

1)  Der kostenpflichtige HBF-Basisdienst (Internet und E-Mail). Er enthält ausgewählte, tagesaktuelle HBF-Meldungen, Hintergrundinformationen, Analysen u.ä. im Volltext. Dieser Dienst ist ohne die Archivfunktion und Hinweise zu allen vertiefenden Quellen. Dieser Service kostet für Einzelpersonen monatlich 5 Euro und 10 Euro für Verbände, Institutionen, Firmen u.a.. Er ist monatsweise abonnier- und kündbar.

2.) Der bisherige HBF-Premium-Dienst Er umfaßt die Volltextmeldungen (incl. der Quellen) und die HBF-Archivfunktion, also die Verknüpfung mit inhaltlich zusammenhängenden HBF-Veröffentlichungen der Vergangenheit. Darüberhinaus gibt es noch den Zugang zu ausgewählten, thematisch geordneten Materialzusammenstellungen (z.B. zum Kindergeld/freibetrag oder Elterngeld/zeit). Dieser Service kostet für Einzelpersonen jährlich 90 Euro und 150 Euro für Verbände, Institutionen, Parteien, Redaktionen, Firmen u.a. 

3.) Der "HBF-PREMIUM-PLUS-Dienst. Neben der Archivfunktion enthält er Links zu den zitierten Quellen der aktuellen HBF-Veröffentlichung oder prägnante Zitate aus den Quellen. Der PLUS-Dienst erlaubt zudem den Zugriff auf alle bestehenden und künftigen HBF-Themensammlungen. Die Gebühr für diesen Dienst beträgt für Einzelpersonen jährlich 120 Euro und 240 Euro für Verbände, Institutionen, Parteien, Firmen u.a.

 

 

Bestellformulare für die HBF-Dienst:

·         Für ein Abonnement des HBF-Basisdienstes verwenden Sie bitte dieses Formular

·         Für ein Abonnement des HBF-Premium- oder Premium-Plus-Dienstes verwenden Sie bitte dieses Formular

·         Für Einzel/Dauerspenden bzw. eine HBF-Fördermitgliedschaft ohne die Premium-Dienste verwenden Sie bitte dieses Formular.

 

Neuer HBF-Service (10.01.12): 

 

   

 

zurück zur Startseite

 

 

 

LEITER des Büros: Kostas Petropulos - FACHBEIRAT: Wiltraud Beckenbach; Dr. Otfried Hatzold, Cycloplan, München; Christian Kennerknecht; Dr. rer. pol. Christian Leipert, Inst. für Sozialökologie (ISÖ, Bonn/Berlin), Europäisches Institut zur Aufwertung der Erziehungsarbeit (Berlin); Alfred Rollinger, Vizepräsident des Sozialgerichtes Trier a.D. und ehem. Vorsitzender Familienbund, Bistum Trier; - GESCHÄFTSSTELLE Im Eck 3, 79199 Kirchzarten, Tel: 07661-62062, Fax: -62338